Home

Herzlich Willkommen.

Als ich 1980 das erste Haus des Lernens gründete, wollte man mir keine Bewilligung geben mit der Begründung, dass ich mit meinem Konzept des autonomen Lernens die Schüler überfordere. Heute, im Jahre 2019, arbeiten über 140 Schulen im In- und Ausland nach den Grundsätzen des autonomen Lernens. Aber auch heute gibt es noch Zweifler, die es den Kindern und Jugendlichen nicht zutrauen, dass sie in einer entsprechend geeigneten und gestalteten Umgebung ihr Lernen – angeleitet und begleitet von empathischen Lernbegleiterinnen und Lernbegleitern – in die eigenen Hände nehmen können.

Sie finden auf meiner Homepage neben den Befürwortern auch die Meinung jener, die sich kein autonomes Lernen vorstellen können und die Autonomie gleichsetzen mit: Die Kinder müssen alles selber machen und sind nicht betreut. Dabei ist das persönliche Gespräch, die Begleitung jedes Einzelnen ein Tragpfeiler des Konzeptes.

Falls Sie mehr Interesse haben an meinen Gedanken und Erfahrungen, kann ich Ihnen mein Buch „Lass mir die Welt – verschule sie nicht“ empfehlen. In beschränktem Umfang stehe ich auch für Vorträge und Beratungen zur Verfügung.

Peter Fratton

www.peterfratton.ch